Otto Hostettler's Blog

Kontrollgriff an den Po

leave a comment »

© Beobachter 2009

Im Zweifel gegen die Angestellte: Die Kioskkette Valora untersucht ihr Personal resolut – und vergreift sich oft in den Mitteln.

Der Sicherheitsmann der Kioskbetreiberin Valora in Dübendorf ging rabiat zu Werk: Einer Verkäuferin griff er nach der Handtaschenkontrolle gleich noch in die Gesässtasche. «Ich kam mir vor wie eine Kuh auf dem Viehmarkt», sagt Michaela Kellerhals (Name geändert). Zum Vorschein kamen sechs alte Lose, für die sie aber keine Quittung mehr hatte.

Tags darauf wurde Kellerhals vor die Wahl gestellt: Entweder sie kündige und verzichte während der Kündigungsfrist auf den Lohn, oder man werde sie wegen Diebstahls verzeigen – mit der unverhohlenen Drohung, sie finde mit einem Strafregistereintrag keine Stelle mehr. Die Verkäuferin liess sich nicht einschüchtern und schaltete ihren Anwalt ein. Der verklagte die Valora wegen falscher Anschuldigung, Nötigung und versuchter Erpressung.

Weiterlesen im Beobachter 8/09

Advertisements

Written by Otto Hostettler

29. April 2009 um 14:31

Veröffentlicht in Wirtschaft

Tagged with , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s