Otto Hostettler's Blog

Kokain: «Dottore» angeklagt

leave a comment »

Der mutmassliche kolumbianische Drogenhändler, der in der Szene unter dem Namen «Dottore» bekannt ist, muss sich vor Bundesstrafgericht verantworten.

Die Bundesanwaltschaft hat gegen den «Dottore» und gegen einen Vertrauensmann Anklage erhoben, weil er rund 660 Kilo Kokain in Bananenschachteln in die Schweiz eingeführt und verteilt hatte.

Die Anklage der Bundesanwaltschaft bildet den vorläufigen Höhepunkt im wohl grössten je in der Schweiz aufgedeckten Drogenschmuggel. Unter dem Titel «Die Kokain-Connection» berichtete der Beobachter Ende 2011 über diesen Drogenhändlerring. Das Kokain gelangte in Bananenschachteln auf dem Seeweg nach Belgien und von dort per Lastwagen in die Schweiz. Hier wurde es weiterverteilt. Möglich wurde dies dank minutiöser Organisation – und Schweizer Helfern.

Gemäss der Bundesanwaltschaft besetzten die beiden Kolumbianer «Schlüsselpositionen innerhalb in einer transnationalen, arbeitsteiligen Organisationsstruktur». Die Anklage lautet auf mehrfache Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz und Geldwäscherei. Der «Dottore» soll der Verantwortliche für das hiesige Drogengeschäft gewesen sein, schreibt die Bundesanwaltschaft. Die beiden Beschuldigten sitzen seit 2010 in der Schweiz in Haft, nachdem sie in Spanien gefasst und ausgeliefert worden waren.

Advertisements

Written by Otto Hostettler

22. März 2012 um 16:15

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s