Otto Hostettler's Blog

Mars macht mobil: Der süsse PR-Trick

leave a comment »

«Nur die dümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber», sagt der Volksmund. Müssen wir also die Ankündigung des US-Nahrungsmittelkonzerns Mars, künftig Kalorienbomben aus dem Sortiment zu nehmen, glauben?

Die Schlagzeile war ein Augenfänger: «Mars-Riegel werden „gesünder“», titelte der «Blick». Andere Medien berichteten in ähnlich anerkennendem Ton. Die positive Ankündigung aus der Zentrale des Süsswarenherstellers Mars: Künftig werde der US-Nahrungsmittelkonzern nur noch Schokoriegel mit maximal 250 Kalorien herstellen.

Heute sind viele Schokoriegel eigentliche Kalorienbomben. Mars, Snickers, Bountys und ähnliche Produkte werden oft als Sondergrösse angeboten. Das Motto dabei: Noch mehr Schokolade zum gleichen Preis. Mit einem einzigen Riegel futtert man sich – nur so zwischendurch – gut und gerne ein Fünftel des täglichen Kalorienbedarfs zu. Mehr als die Hälfte eines Riegels ist purer Zucker (64 Prozent).

Doch die Botschaft, Mars sei angesichts der vielen übergewichtigen Menschen einsichtig geworden und kümmere sich nun um die Gesundheit seiner Kunden, ist trügerisch. «Nur die dümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber», sagt der Volksmund. Auch in diesem Fall hat er recht: Ändern wird sich nämlich vorderhand gar nichts, wie Mars Schweiz AG bestätigt.

Zum einen liegt ein klassisches Mars (54 Gramm) mit 241 kcal. bereits heute unter dem angeblich neuen Maximalwert von 250 kcal. Zum anderen ist bis heute nicht klar, per wann die Giga-Snickers, Mega-Mars und anderen extragrossen Schokoriegel aus den Regalen verschwinden werden.  Ebenso unklar ist, ob die neue Regelung des US-Konzerns auch für die Schweiz gilt und per wann sie allenfalls umgesetzt wird. Auf diese Fragen antwortete Mars Schweiz AG: «Es handelt sich um eine fortlaufende, auf die kommenden Jahre angelegte globale Initiative. Deshalb können zum jetzigen Zeitpunkt keine Detail-Informationen zur Umsetzung in einzelnen Ländern bekannt gegeben werden.»

Vorderhand ist die Ankündigung des Schokoriegel-Herstellers Mars also nicht mehr als eine Mogelpackung aus der PR-Abteilung. Ihr Zweck: Pflege des eigenen Images.

(Bild: © Julian Weber – Fotolia.com)

 

Written by Otto Hostettler

4. April 2012 um 14:03

Veröffentlicht in Konsum, Wirtschaft

Tagged with , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s